Bei Google Places handelt es sich um das „Branchenbuch“ von Google in dem verschiedene Unternehmen eingetragen sind und bei örtlich bezogenen Suchen angezeigt werden. Der Dienst ist kostenlos.

Google Places

Mit Google Places sind Sie sicherlich schon in Berührung gekommen – wenn auch unbewusst. Sobald Sie bei Google einen Suchbegriff wie z. B. „Restaurants in Düren“ eingeben, sehen Sie auf der rechten Seite eine Karte mit verschiedenen Markierungen darauf. Bei den Suchergebnissen werden ebenfalls zu Ihrer Eingabe passende Gewerbe-Einträge angezeigt – teilweise auch mit Kundenmeinungen und Bewertungen.

Google Places

Google ermittelt also örtlich passende Suchergebnisse und stellt diese übersichtlich dar. Durch einen Klick auf die Karte gelangen Sie zu Google Maps, dem Kartendienst von Google und können sich dort bewegen und das Angebot in der Umgebung entsprechend erkunden.

Google Places

Um in Google Places, also dem „Branchenbuch“ von Google, angezeigt (gelistet) zu werden, müssen Sie Ihr Unternehmen zunächst dort registrieren. Die Verwendung von Google Places ist im Gegensatz zu Google AdWords kostenlos. Dies ermöglicht es Ihre Homepage bei örtlich bezogenen Suchen auch ohne großes Werbebudget zu bewerben.

Zusätzlich können Sie potenziellen Kunden auch weitere Informationen wie z. B. Öffnungszeiten, eine kurze Beschreibung und Bilder zu Ihrem Unternehmen zur Verfügung stellen. Kunden erhalten auf diese Weise direkt Informationen über Ihr Angebot. Ihre Homepage ist dabei nur einen Klick weit entfernt.